LogObject Architecture:
Aktivierung vorhandener Systeme

​>>> Prozessorientierte Integration – End-to-End

End-to-End Service-Prozesse durch Integration vorhandener IT-Systeme mit einer strategischen 3-Tier Architektur


LogObject löst End-to-End Anforderungen im Kern durch eine logistikgetriebene Business-Logik, die als separater Layer vorhandene Datenstrukturen nutzt und damit die operative Service-Organisation aktiv steuert – mit maximalem Wirkungsgrad.

3-tier-architecture by LogObject.com

mLogistics® automatisiert die Service-Prozess-Kette ausserhalb vorhandener ERP-Systeme und ermöglicht damit optimale, logistikabhängige Entscheidungen. Damit erfolgen Entscheidungen strikt nach Effizienz oder strategischen Parametern und es wird verhindert, dass fixe ERP-Prozesse eine dynamische Planung blockieren. Die fortlaufende Disposition der Ressourcen erfolgt in Echtzeit, basierend auf der jeweils aktuellen Situation, und garantiert eine maximale Effizienz und Kapazitätsauslastung. Dieser entscheidende Faktor ist die Grundlage für den überlegenen Wirkungsgrad der Lösung.

mLogistics® ist strategisch auf einer Schichtenarchitektur (3-Tier Application) aufgebaut. Die Systemarchitektur basiert auf einem Bus, mit dem neue Prozesse und Schnittstellen sehr einfach integriert werden können. Da alle Komponenten gängigen Industriestandards entsprechen, sind hohe Zukunftssicherheit und Ausbaufähigkeit gewährleistet.

Service Logistics Software Architecture by logobject.com

Schnittstellen-Strategie nutzt vorhandene Datenstrukturen für logistikbasierte Business-Regeln und Service-Prozesse