LogObject Technology –
Efficiency by Logistics

>>> Dynamic Process Management

Echtzeit Ressourcen-Management ergänzt durch optimalen mobilen Workflow

LogObject's Vorsprung resultiert aus der Kombination wissenschaftlicher Logistik-Verfahren und umfangreicher Service-Management Erfahrung. Durch Einsatz logistischer Methoden wird eine prozessorientierte Industrialisierung der Service-Prozesse erreicht und damit ein maximal möglicher Effizienzlevel erzielt, der enorme Ergebnisverbesserungen ermöglicht.

Echtzeitplanung zur optimalen Disposition

mLogistics® überlegene Einsatzplanung basiert auf LogObject's Real Time Adaptive Logistics Engine: Dispositions-Entscheidungen über einen nächsten Einsatz können zum optimalen, dem letztmöglichen Zeitpunkt getroffen werden.

Ermöglicht wird dies durch LogObject's einzigartige DYNAMIC-FUZZY-LOGIC. Dabei erfolgen Planungs- und Dispositionsablauf nicht linear, sondern als kontinuierlicher Prozess in einem geschlossenen Regelwerk (Closed-Loop-Control-System). Anstatt einer sonst üblichen Einmal-Verarbeitung von Anforderungen (Batch-Verarbeitung) und einer dadurch statischen Ermittlung von Einsatzplänen verarbeitet mLogistics® die Anforderungen nach Service-Ressourcen fortlaufend. Jede Veränderung im Kreislauf wird sofort verarbeitet und für eine effektive Real-Time Entscheidung über die nächste Einsatzentscheidung einer Ressource genutzt.

Real Time Adaptive Logistics Engine ©by LogObject.com

Das Prinzip der Real Time Adaptive Logistics Engine als ein geschlossener Kreislauf

Aktuelle Service-Anforderungen können sofort über alle Ressourcen geplant werden. Im Gegensatz zu statischen Planungssystemen, die für eine geplante Zeitperiode vorab einen fixen Einsatzplan erstellen und die für unvorhergesehene Service-Anforderungen sogenannte GAPS (Lücken) einplanen, ermöglicht mLogistics eine dynamische Planung ohne Lücken. Ergebnis ist eine optimale Auslastung der Ressourcen und ein wesentlich höherer Service-Level.

Mobiles Ressourcen-Management – auf jeder Plattform

mLogistics® realisiert das mobile Frontend mit einer offenen Plattform-Strategie. Die serverbasierte Architektur ermöglicht den Einsatz auf allen Plattformen – Smartphone, Tablet, Laptop. Die Kommunikation mit dem Server basiert auf verschlüsselten HTTPS-Verbindungen mit komprimiertem Algorithmus. Automatisierte Software-Updates unterstützen die Aktualisierung. Ein Caching Mechanismus ermöglicht die Nutzung auch ohne bestehende GSM-Verbindung. Insgesamt operiert das mobile Terminal wie ein Thin Client und verhindert damit jegliche Synchronisierungsproblematik.

Workforce-Management Mobile-Devices ©by LogObject.com

mLogistics® mobiles Frontend wird von iOS, Android und Windows komplett unterstützt. Ein optionales Browser-Frontend steht für weitere externe Integrationen und Arbeitssituationen zur Verfügung. Damit werden komplexe Vor-Ort-Workflows auf Tablet oder Notebook optimal unterstützt.